Hochwasserschutzkonzept HWSK 27 Fließgewässer Chemnitz

2014

Hochwasserschutzkonzept HWSK 27 Fließgewässer Chemnitz

Auftraggeber

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Projekt

EMSR-Technik, Prozessleittechnik

Projektlaufzeit

03/2011 – 11/2014

Leistungsauszug

  • Komplette elektrotechnische Installation und Verkabelung einschl. Ausrüstung von Messtechnik
  • Lieferung und Montage von Schaltanlagen (5 Felder) und 2 Außenschränke
  • Automatisierungstechnik Siemens SIMATIC S7-400
  • Erweiterung des bestehenden WinCC-Systems
  • Wiederinbetriebnahme nach Hochwasserschaden
Ziel der Maßnahme war die Errichtung eines Schöpfwerkes an der Chemnitz. Das Schöpfwerk dient dem Schutz der angrenzenden Ortschaften vor Hochwasser und eventuellen Rückstau. Dazu wird der ankommende Harthwaldbach durch einen Rechen von Grobstoffen befreit und anschließend über einen Überlaufschacht in das Pumpwerk geleitet, welches die Wassermassen anhebt und in die Chemnitz fördert. Im Automatikbetrieb wird die Anlage nach Vorgabe der Grenz- und Sollwerte mit Hilfe einer redundant ausgeführten Pegelmessung im Überlaufschacht gefahren.