Talsperre Lehnmühle

2016

Talsperre Lehnmühle

Auftraggeber

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, Betrieb Oberes Elbtal

Projekt

Prozessanbindung an Zentral-SPS

Projektlaufzeit

06/2014 – 07/2016

Leistungsauszug

  • Lieferung, Montage der elektrotechnischen Anlagen und MSR-Technik
  • Installation einer umfassenden Telefonanlage zur flächendeckenden Erreichbarkeit im Betriebsgelände
  • Anpassung und Umsetzung eines automatisierten Beleuchtungskonzeptes für Innen- und Außenbereiche
  • Komplette elektrotechnische Installation und Verkabelung
  • Lieferung und Programmierung der Automatisierungstechnik Siemens SIMATIC S7-300
  • Errichtung eines Prozessleitsystems inkl. Programmierung mit dem Leitsystem WinCC OA
Die Talsperre Lehnmühle ist eine Talsperre im Freistaat Sachsen. Sie liegt im Osterzgebirge im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zwischen den Städten Frauenstein und Dippoldiswalde.

Im Verbund mit der Talsperre Klingenberg dient sie der Trinkwasserversorgung von Dresden, zusätzlich auch dem Hochwasserschutz und in geringem Maße der Stromerzeugung. Die Staumauer der Talsperre Lehnmühle ist eine gerade Gewichtsstaumauer aus Bruchsteinmauerwerk.

Ziel der Baumaßnahme war eine wesentliche Verbesserung der Bedienung und Überwachung der Sperrmauer und eine teilweise Erhöhung der Standsicherheit von elektrischen Anlagenteilen.